wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.416 ausführlichen Einträgen.

Umkehrerziehung

Bei diesem hohen Reberziehungssystem werden die Triebe statt von unten nach oben „umgekehrt“ von oben nach unten erzogen. Die Kordone werden dabei sehr hochgezogen, damit die Fruchttriebe in genügender Länge nach unten wachsen können und nicht am Boden liegen. Die herabhängenden Triebe können zur Glockenbildung und damit zu einer Laubverdichtung führen. Dadurch besteht die Gefahr einer schlechteren Durchdringung von Pflanzenschutzmitteln und damit höherem Krankheitsbefall wie zum Beispiel Pilzen. Deshalb wird bei einer der Varianten das Laub durch einen „Fangdraht“ auf die windabgewandte Seite gedrückt, die Weintrauben befinden sich auf der windzugewandten Seite. Dadurch werden die Trauben nicht durch überhängende Triebe zugedeckt.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.416 Stichwörter · 47.148 Synonyme · 5.306 Übersetzungen · 30.729 Aussprachen · 170.544 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe