wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.770 ausführlichen Einträgen.

Ungerberg

Riede bzw. Lage in der Gemeinde Gols im burgenländischen Weinbaugebiet Neusiedlersee (Österreich). Aus einer Grundbucheintragung aus dem Jahr 1546 geht hervor, dass sie früher als „Hungerberg“ bezeichnet wurde. Sie gehört erst seit dem Jahre 1905 zum Gemeindegebiet von Gols und stammt aus dem alten Weingebirge des verödeten mittelalterlichen Dorfes Zitzmannsdorf. Die nach Südwesten ausgerichtete Riede umfasst 23 Hektar Rebfläche an den Hängen der Parndorfer Platte. Die Böden bestehen aus einem Gemisch von Sand, Lehm und Ton mit tiefgründigem Anteil an Schwarzerde mit im oberen Bereich mehr Lehm. Mit zunehmender Tiefe nimmt der sandige Charakter der Sedimentschichten zu. Die Riede besitzt ein gutes Wasserspeicherungs-Vermögen. Sie ist besonders für spät reifende Rotweinsorten geeignet und deshalb hauptsächlich Blaufränkisch, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, sowie die Weißweinsorten Weißburgunder (Pinot Blanc) und Chardonnay kultiviert. Anteile haben zum Beispiel die Weingüter Achs Paul, Bernthaler + Bernthaler, Bruckner Helmut, Gsellmann Andreas, Gsellmann Matthias, Gsellmann Siegfried, Lehner Erwin, Leitner Gernot, Nittnaus Anita & Hans, Nittnaus Gebrüder, Preisinger Georg, Rommer Michael, Schmelzer Horst und Georg, Weiss Christian und Wendelin Andreas.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.770 Stichwörter · 47.061 Synonyme · 5.318 Übersetzungen · 31.095 Aussprachen · 174.646 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe