wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Veltlin

Tal der Adda in der norditalienischen Region Lombardei. Es beginnt im Nordosten im Kessel von Bormio (Provinz Sondrio) und endet mit der Mündung der Adda in den Comer See. Das Veltlin hatte höchste strategische Bedeutung als Verbindung zwischen Tirol (Österreich) und Oberitalien und erlebte deshalb eine sehr bewegte Geschichte mit zahlreich wechselnden Herrschaften. Im Jahre 1512 gelangte es im Zuge der Mailänderkriege unter die Herrschaft der Eidgenossen. Deshalb hat der Name einen schwyzerdeutschen Hintergrund. Er ist wahrscheinlich von „Tellius“ abgeleitet, dem heutigen Teglio, einem alten Dorf in der Mitte des Tales. Mit dem Volksstamm der Ligurer (sic) soll angeblich bereits vor den Römern schon 100 v. Chr. auch der Weinbau in diese Gegend gekommen sein. Nach dem italienischen Namen ist auch der lombardische DOC-Bereich Valtellina benannt. Veltlin hat übrigens keinen ethymologischen und auch keinen sonstigen Bezug zu den österreichischen Veltliner-Sorten.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER