wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.825 ausführlichen Einträgen.

Vin de liqueur

Französische Bezeichnung für einen Likörwein, der auch Mistel oder Mistelle genannt wird (siehe dazu unter Mistela). Einem weißen oder roten Traubenmost wird noch vor oder nach kurzer Gärung reiner Alkohol (Weingeist) oder Destillat (Weinbrand) zugesetzt, wodurch die Gärung gar nicht eingeleitet oder gestoppt wird. Solche Weine weisen einen sehr hohen Restzucker- und Alkoholgehalt zwischen 16% und 22% vol auf. Der Unterschied zu einem Vin doux naturel besteht darin, dass die Zugabe von Alkohol im Vinifikationsprozess wesentlich früher erfolgt. Solche Weine werden in ähnlicher Art vielerorts in Frankreich produziert. Das ist im Languedoc der Cartagène, an der Rhône der RinQuinQuin und in der Champagne der Ratafia. Vins de liqueur mit klassifizierter Appellation sind Floc de Gascogne (Armagnac), Macvin du Jura (Jura), eine Version des Muscat de Frontignan (Languedoc) und Pineau des Charentes (Cognac). Den im Bordeaux hergestellten Lillet (Kina Lillet) aber kann man strenggenommen nicht als Vin de liqueur bezeichnen, da einem bereits fertig vergorenem Wein Likör zugesetzt wird.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.825 Stichwörter · 46.904 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.157 Aussprachen · 176.866 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon