wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Vincent

Die rote Rebsorte ist eine sehr komplexe interspezifische Neuzüchtung zwischen Vineland 370-628 (Lomanto x Seneca) x Seibel 10-878 (Chelois). Synonyme bzw. Zuchtnummern sind V 49-431 und Vineland 49-431. Sie darf nicht mit der Sorte St. Vincent verwechselt werden. Es sind Gene von Vitis aestivalis, Vitis champinii, Vitis cinerea, Vitis labrusca, Vitis lincecumii, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte im Jahre 1947 durch den Züchter O. A. Bradt in Ontario-Kanada. Die spät reifende, ertragreiche Rebe ist widerstandsfähig gegen Frost bis minus 26 °Celsius, jedoch anfällig für Echten Mehltau. Sie erbringt dunkelfarbige, eher tanninarme Rotweine mit Aromen nach Kirschen und Pflaumen. Die Sorte wird vor allem in Cuvées als Teinturier (Färbertraube) verwendet. Im Jahre 2016 wurden im US-Bundesstaat New York (Finger Lakes) 8 Hektar Rebflächer ausgewiesen (Statistik Kym Anderson). Kleine Bestände soll es auch in Kanada geben.

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.442 Stichwörter · 47.022 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.775 Aussprachen · 209.884 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER