wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.898 ausführlichen Einträgen.

Vitis berlandieri

Amerikanische Wildrebe, die unter diesem Namen bis in die 1990er-Jahre als eigene Spezies geführt wurde. Sie wurde 1880 vom französischen Botaniker Jules Émile Planchon (1823-1888)  nach dem Schweizer Biologen Jean-Louis Berlandier (1805-1851) benannt, der sie erstmals 1834 beschrieben hatte. Heute wird die Rebe unter der Bezeichnung Vitis cinerea var. helleri als eine der fünf Varietäten der Spezies Vitis cinerea geführt. In vielen Quellen ist das aber noch nicht nachvollzogen, so dass der Name Vitis berlandieri noch oft genannt wird. Siehe auch unter Amerikaner-Reben und Reben-Systematik.

Vitis berlandieri - Rebstock mit Trauben - auf einem Baum in Texas

Bild links: Von Pancrat - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link 
Bild rchts: Von Joachim Schmid - Geisenheim, Selbst fotografiert, CC BY 3.0 de, Link

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

25.898 Stichwörter · 46.878 Synonyme · 5.330 Übersetzungen · 31.235 Aussprachen · 179.529 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe