wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Vuillermin

Die rote Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Italien/Schweiz. Sie könnte identisch mit der Sorte Eperon (Spron) sein, die vom italienischen Ampelographen Lorenzo F. Gatta im Jahre 1838 beschrieben wurde. Gemäß im Jahre 2003 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich um eine vermutlich natürliche Kreuzung zwischen Fumin x unbekannter Sorte. Die Sorte wird in der Schweiz zur Rebsortengruppe Alte Gewächse gezählt. Die spät reifende Rebe war bereits vom Aussterben bedroht und wurde vom italienischen Biologen Dr. Giulio Moriando reaktiviert. Die Sorte wird in der italienischen Region Aostatal ausschließlich in den drei Gemeinden Chambave, Châtillon und Pontey in kleinen Mengen angebaut. Im Jahre 2016 wurden drei Hektar Rebfläche mit sinkender Tendenz ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.049 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.891 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER