wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Wälscher

Häufig gebrauchte Bezeichnung für viele verschiedene weiße und rote Rebsorten. Auch die Schreibweisen Wällischer, Welsche, Welschel, Welscher oder ähnlich sind üblich. Der Begriff „welsch“ stand ursprünglich für keltisch, später für romanisch, italienisch oder französisch, bzw. auch allgemein für fremdländisch oder ausländisch. In der volkstümlichen Umgangssprache hat der Begriff auch die Bedeutung von „falsch“ oder „unecht“. Wälscher ist Namensbestandteil von vielen Sorten häufig italienischen Ursprungs wie zum Beispiel Roter Urban und Schiava Gentile (Süßwälscher), Chasselas (Wälscher), Elbling (Welschel), Laska (Blauer Wälscher), Orléans (Weißer Wälscher), Räuschling (Weißer Wälscher), Schiava Grossa (Schwarzer Wälscher) und Welschriesling („falscher oder fremder Riesling“, da nicht verwandt mit Riesling).

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER