wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.755 ausführlichen Einträgen.

Weck, Worscht un Woi

Rheinfränkische Mundarts-Bezeichnung (auch kurz „WWW“) für eine in Deutschland (besonders in den Anbaugebieten Pfalz, Rheingau, Rheinhessen, Hessische Bergstraße) beliebte Mahlzeit, bei der ein „Weck“ (Brötchen) mit kalter „Worscht“ (Wurst) gegessen und dazu „Woi“ (Wein getrunken wird. Es handelt sich um eine traditionelle Zwischenmahlzeit bei der Weinlese oder sonstigen Arbeiten im Weinberg. Unter dem „Weck“ wird zumeist der „Paarweck“ (Doppelbrötchen) verstanden (in Österreich sagt man dazu Laibchen). In der Pfalz kann dies auch ein Weinknorzen sein, ein Brötchen aus Roggenmehl. In der Mainzer Schillerstraße gibt es einen in den Boden eingelassenen Stein, mit dessen Inschrift sich eine Fastnachtsvereinigung sozusagen einen Dauerplatz für den Rosenmontagszug gesichert hat. Die Inschrift lautet (siehe auch unter Brauchtum im Weinbau):

Das größte Weinlexikon der Welt

25.755 Stichwörter · 47.055 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.072 Aussprachen · 174.266 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe