wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Zertifizierung von Rebstöcken

Durch ein in Österreich im Jahre 1993/94 von ARC Seibersdorf (Austria Research Center ULB Umwelt-, Lebenswissenschaften- und Biotechnologie) und VitroPlan GmbH gestartetes Forschungsprojekt soll durch schrittweise Anpflanzung von zertifizierten Rebstöcken die Qualität der österreichischen Weine erheblich verbessert werden (die erste Phase wurde 2001 abgeschlossen). Hintergrund sind mehrere EU-Richtlinien, deren Umsetzung zum „Österreichischen Rebverkehrsgesetz 1995“ geführt hat. Ziel ist es, dass in Zukunft das Pflanzgut definierten Qualitätskriterien genügt, und dass es vor allem frei von definierten Krankheiten ist. Viele Rebstöcke weisen latente Infektionen auf, die bei der vegetativen Vermehrung und Veredelung weiterverbreitet werden.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.033 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.675 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER