wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

INRAE

Das „Institut National de la Recherche Agronomique“ wurde (wie seine Geschwister CNRS, INSERM, INRIA und CEA) in Frankreich im Jahre 1946 unter der gemeinsamen Aufsicht der Ministerien für Forschung und Landwirtschaft gegründet. Durch die Fusion von INRA und IRSTEA (Institut national de la recherche agronomique) entstand am 1. Jänner 2020 die INRAE (frz. Institut national de recherche pour l'agriculture, l'alimentation et l'environnement, dt. Nationales Forschungsinstitut für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt). Das Institut ist eine öffentliche Einrichtung wissenschaftlicher und technologischer Art und ist auf biologische Fragestellungen mit einer Anwendbarkeit in der Landwirtschaft spezialisiert. Es steht unter Aufsicht des Forschungs- und des Landwirtschaftsministeriums. Mit etwa 13.000 Angestellten, davon rund 1.850 Wissenschaftler, sowie Ingenieure, Techniker und Verwaltungsmitarbeiter, Doktoranden und etwa 1.000 ausländischen Gaststudenten und Forschern, ist es die weltweit zweitgrößte Organisation für agronomische Fragestellungen und die größte in Europa.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.024 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.026 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER