wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

blau sein

In deutschen Sprachraum verwendete Beschreibung für einen Rausch - „jemand ist blau“, das heißt, er ist betrunken. „Blau sein“ ist die Verballhornung eines jiddisch-hebräischen Ausdrucks für „im Nichts sein“. Nach einer anderen Version geht dies auf eine arbeitsbedingte Pause bei den Wollfärbern zurück. Man färbte die Wolle mit einem an der Luft bläuenden Farbstoff (Indigo) ein, ließ sie über Sonntag im Farbbad, um sie am Montag trocknen zu lassen. Montags konnten die Gesellen somit „blau machen“ (sich dem Müßiggang hingeben). Nach alter Handwerksregel wurde der Farbbrühe zur besseren Farbentwicklung Urin beigemischt, wobei die Färbung angeblich noch besser gelang, wenn die Färber reichlich Alkohol getrunken hatten. Siehe auch unter Alkoholismus.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.754 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER