wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut „St. Johannishof Dr. Loosen“ liegt in der Gemeinde Bernkastel-Kues im deutschen Anbaugebiet Mosel. Es ist seit über 200 Jahren in Familienbesitz, wobei es auch Verbindungen zur bekannten Winzerdynastie Prüm gibt. Dr. Paul Loosen (1924-2001) bekleidete eine Reihe von bedeutenden Weinbauämtern. Im Jahre 1967 war er Gründungs-Mitglied der Weinbruderschaft Mosel-Saar-Ruwer und hatte 25 Jahre das Amt des Bruderschafts-Kanzlers inne. Für seine Leistungen im deutschen Weinbau erhielt er das Bundes-Verdienstkreuz. Nach vielen Besuchen bedeutender Weingüter in aller Welt wurde der Betrieb im Jahre 1988 von Ernst F. Loosen übernommen. Als eine der ersten Maßnahmen wurde eine rigorose Ertrags-Beschränkung eingeführt.

Die Weinberge umfassen 22 Hektar Rebfläche in den Einzellagen Himmelreich (Graach), Lay (Bernkastel), Prälat und Treppchen (Erden), Sonnenuhr (Wehlen), sowie Würzgarten (Ürzig). Sie sind zu 98% mit Riesling bestockt, wobei 98% davon wurzelecht angebaut werden und im Durchschnitt 60 Jahre, ein Teil davon sogar schon über 100 Jahre alt sind. Beim kleinen Rest handelt es sich um Weißburgunder. Die Bewirtschaftung erfolgt nach den Prinzipien eines nachhaltigen, nichtinvasiven (minimalistischen) Weinbaus mit ausschließlich organischer Düngung bzw. Verzicht auf chemischen Dünger. Die Weinlese erfolgt selektiv in vielen manuellen Lesegängen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Oechslegrade werden bei allen Prädikatsstufen übertroffen. Nur die Grossen Lagen erhalten eine Lagen-Bezeichnung, alle anderen werden als Gutsweine vermarktet.

Je nach Reifegrad wird bei den Prädikatsweinen ohne Botrytis in die drei Qualitätsklassen Kabinett (normal gereifte Trauben), Spätlese (höherer Reifegrad) und Auslese (selektierte, partiell botrytis befallene Trauben) unterschieden. Die edelfaulen Trauben werden akribisch selektiert und davon die drei Qualitätsklassen Auslese-Goldkapsel (hochreife Trauben), Beerenauslese (rund um die Hälfte geschrumpfte Trauben) und nur Trockenbeerenauslese (aus rosinierten Trauben) produziert. In witterungsmäßig geeigneten Jahren wird auch Eiswein gekeltert. Das Weingut ist seit 1993 Mitglied beim VDP (Verband deutscher Prädikatsweingüter). Für die jährliche VDP-Versteigerung werden regelmäßig zwei Weine beigesteuert, das sind die Rieslinge „Ürziger Würzgarten Spätlese Goldkapsel“ (aus den ältesten Rebstöcken) und „Erdener Prälat Auslese Lange Goldkapsel“. Jährlich werden rund 180.000 Flaschen Wein erzeugt, die in über 50 Ländern weltweit vertrieben werden.

Im Jahre 1996 wurde das Pfälzer Weingut J. L. Wolf übernommen, das heute unter Villa Wolf firmiert. Gemeinsam mit dem Winemaker Jay Christopher Somers wird seit dem Jahre 2010 in Newberg bei Portland im US-Bundesstaat Oregon das Weingut J. Christopher betrieben. Mit dem Weingut Château Ste Michelle im US-Bundesstaat Washington gibt es ein Joint Venture, wo nur Riesling-Weine produziert werden.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER