wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Schildläuse

Sehr kleine Insekten mit wenigen Millimetern Größe, die eine Unterordnung der großen Gruppe der Pflanzenläuse (wie z. B. auch Blattläuse) darstellen. Die im Gegensatz zu den Männchen meist flügellosen Weibchen befallen Blätter, Früchte und Rinde verschiedener Gewächse wie auch Weinreben. Sie kommen vor allem in wärmeren Gebieten vor, in Mitteleuropa vor allem die Napfschildläuse (Coccidae). Mit ihren stechend-saugende Mundwerkzeuge mit Stechborsten erfolgt durch Anstechen von pflanzlichem Gewebe die Nahrungsaufnahme. Dies führt zu Wachstums-Störungen, Verfärbungen, Welke-Erscheinungen bis hin zum Absterben. Die Tiere scheiden als Exkremente auch den Honigtau aus, der oft von schwarzen Rußpilzen besiedelt wird. Die Entwicklung der Insekten erfolgt vom Ei über bis zu fünf Larven-Stadien und eine Nymphe bis zu den Geschlechtstieren, die dann die typische Schutzhülle (Schild) haben. Die Spezies Planococcus und Pseudococcus übertragen auch Viren, welche die Blattrollkrankheit und die Korkrinden-Krankheit verursachen (siehe unter Rugose Wood-Complex).

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.584 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER