wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt in der Gemeinde Saint-Julien des gleichnamigen Bereiches im Médoc. Schon im Mittelalter wurde der Wein direkt vom Hafen unten am Garten aus verschifft. Bischof François de Foix-Candale ließ 1565 das erste Château (Schloss) errichten. Weitere Besitzer waren Herzog und Großadmiral Jean-Louis de Nogaret de la Valette und sein Sohn Bernard, die den Bau erweiterten. Später kam es in Besitz der Familie Brassier, die es 1757 umbauen ließ. Seitdem zählt das Château zu den schönsten und spektakulärsten im Bordeaux. Nach mehrmaligem Besitzwechsel wurde es 1986 von der Versicherung GMF gekauft und 1989 mit der japanischen Firma Suntory die Gesellschaft „Grands Millésimes de France“ als neuer Eigentümer gebildet. Schließlich gab es 2011 eine Eigentümer-Teilung zwischen Suntory und dem Bordeux-Handelshaus Castel Frères.

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER