wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Flaschenboden

Viele Wein- und vor allem Schaumweinflaschen haben im Boden eine Einbuchtung (auch Flascheneinstich, Flascheneinzug, frz. Culot de Bouteille). Wahrscheinlich stammt die Wölbung aus den Anfängen der Produktion, als die Flaschen noch nicht so wie heute in exakt gleicher Form hergestellt werden konnten und diese Einbuchtung eine bessere Standfestigkeit bzw. Stabilität verlieh. Nach einer anderen Variante entstand die Wölbung beim Glasblasen, weil die Flasche über einen Holzstab gedreht wurde. Tatsache ist, dass der gewölbte Boden den Druck (vor allem bei Schaumweinen) besser an die Wände abgibt und dafür sorgt, dass der Flaschenboden nicht bricht. Auch das Argument, dass man dadurch die Flaschen „Bouteilles stockées sur Pointes“ (Kopf an Boden) stabiler verpacken konnte, ist stimmig.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER