wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.693 ausführlichen Einträgen.

Die „Forschungsanstalt Geisenheim“ in der Stadt Geisenheim im Rheingau im Land Hessen wurde im Jahre 1872 vom deutschen Bankier Freiherr Eduard von Lade (1817-1904) als „Königlich Preußische Lehranstalt für Obst- und Weinbau“ gegründet. Der Sohn eines Weinhändlers hatte mit Export-, Bank- und Waffengeschäften ein beträchtliches Vermögen erworben und setzte sich im Jahre 1861 in Geisenheim zur Ruhe. Er ließ dort einen luxuriösen Landsitz im klassizistischen Stil namens „Monrepos“ (frz. „mein Ruhesitz“) samt ausgedehnten Parkanlagen in der Nähe des Rheinufers errichten und widmete sich fortan privaten Interessen, zu deren wichtigsten der Obstbau und die Züchtung neuer Obstsorten gehörten. Dem preußischen König Wilhelm I. (1797-1888) und dem Reichskanzler Otto von Bismarck (1815-1898) hatte er mehrmals Kisten mit Äpfeln und Birnen samt dem Ansuchen gesendet, in Geisenheim eine „Pomologische Hochschule“ (Pomologie = grch. Lehre des Obstbaus) gründen zu dürfen, was ihm schließlich auch per Dekret gestattet wurde.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.693 Stichwörter · 47.085 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.010 Aussprachen · 173.226 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe