wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Homer

Der sagenhafte griechische Dichter (altgrch. Hómēros; neugrch. Ómiros) wurde um 850 v. Chr. vermutlich in Smyrna (Kleinasien) geboren. Er gilt als einer der frühesten Zeugen der griechischen Weinkultur. Homer soll als blinder, fahrender Sänger durch die Lande gezogen sein. Er starb auf der ägäischen Insel Chios (Khios), die als „Bordeaux des griechischen Weines“ galt. In seinen zwei berühmten Werken Ilias (Trojanischer Krieg) und Odyssee (Irrfahrten und Heimkehr des Odysseus) spielt der Wein als „Hausgetränk“ seiner epischen Helden eine wichtige Rolle und immer wieder beschreibt er das „weinfarbene Meer“. Als Quelle für den Wein des Belagerungsheeres vor Troja nennt er Thrakien (damals die gesamte Balkan-Halbinsel) und die Insel Limnos. Den Wein aus Ismaros (wahrscheinlich identisch mit der antiken Hafenstadt Maroneia) preist er als „süß und unverfälscht – ein Göttetrank“. Der griechische Held Odysseus erhielt dort vom thrakischen Priesterkönig Maron den berauschenden Rotwein, mit dem er den einäugigen Zyklopen Polyphem betrunken machte, um ihn dann zu blenden.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.894 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER