wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Punt e mes

Als Erfinder des Wermuts gilt Antonio Benedetto Carpano (1751-1815). Er arbeitete in einem Likörgeschäft in Turin (Piemont) an der Piazza Castello, nahe der Turiner Börse. Hier kreierte er im Jahre 1786 ein neues Getränk durch Mischung von ausgesuchten Weine mit einem alkoholischen Extrakt aus Wermutkraut und anderen Kräutern. Nach damaliger Gepflogenheit wurde dieses durch ein feinmaschiges Leinentuch gefiltert. Carpano nannte das Getränk „Wermuth“. Inspiriert bei der Namensgebung wurde er dabei durch einen mit Wermutkraut aromatisierten deutschen Wein. Carpano gebührt also die Ehre, den Wermut (zumindest den italienischen) erfunden zu haben, obwohl ungefähr zur gleichen Zeit auch der Franzose Joseph Noilly ein ähnliches aromatisiertes Getränk kreierte, das heute unter dem Markennamen Noilly Prat berühmt ist.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.990 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.589 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER