wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.893 ausführlichen Einträgen.

Bacci Andrea

Der italienische Arzt und Naturforscher Andrea Bacci (1524-1600) aus Sant’Elpidio a Mare in der heutigen Region Marken studierte Medizin in Siena und Rom, wo er von Modestino Cassini, dem Leibarzt Kaiser Maximilians II. (1527-1576), gefördert wurde. Später wurde Bacci der Leibarzt von Papst Sixtus V. (1521-1590). Diesem empfahl er besonders die Weine aus Ligurien aus z. B. der Sorte Rossese, denen er geradezu magische Kräfte zusprach und meinte, „dass diese sogar Steine zum Blühen bringen könnten“. Er lehrte in Rom Botanik und Arzneimittellehre und verfasste zahlreiche pharmakologische und toxikologische Schriften. In seinem naturgeschichtlichen Hauptwerk „De Naturalis Vinorum Historia“ beschrieb er die italienischen Weine aus vielen Regionen. Von seiner Heimat Marken berichtet er, dass der karthagische Feldherr Hannibal (247-183 v. Chr.) beim Zug gegen Rom die matten Pferde seines Heeres mit der Verköstigung einer großen Menge Conero (heute DOC Rosso Conero) geheilt habe. Weiters erwähnt er lobend die ausgezeichneten Weine Abruzzens und bezeichnet Sardinien als „Insel der Weine“.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

25.893 Stichwörter · 46.907 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.225 Aussprachen · 179.397 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe