wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Das Weingut liegt in der Gemeinde Bommes im Bereich Sauternes (Graves, Bordeaux). Eine Madame Marie Peyronne de Rabaud brachte bei ihrer Hochzeit mit Arnaud de Cazeau im Jahre 1660 als Mitgift das Château Rabaud ein. Nach mehr als 150 Jahren wurde es 1819 von Gabriel Deyme erworben, der es 1864 an Henri Drouilhet de Sigalas verkaufte. Bei der Bordeaux-Klassifizierung 1855 wurde das Gut damals noch ungeteilt unter dem Namen Château Rabaud als Premier Cru Classé klassifiziert (Sauternes). Henri kaufte in der Folge auch noch das ehemalige Château Pexoto auf und integrierte die Flächen dieses als Deuxième Cru Classé klassifizierten Gutes in Château Rabaud, das jedoch trotzdem seinen Status als Premier Cru Classé behalten konnte. Sein Sohn Pierre Drouilhet de Sigalas trennte sich jedoch im Jahre 1903 von einem Teil des Anwesens und verkaufte ihn an Adrien Promis. Dieser nannte seinen neuen Besitz Château Rabaud-Promis.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.025 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.068 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER