wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.755 ausführlichen Einträgen.

International Wine Investment Fund

Der auf Wein spezialisierte Investment-Fond existiert seit dem Jahre 1989. Er wurde damals unter dem Namen „Wine Trust of Australia“ (WTA) mit dem Ziel gegründet, Beteiligungen an Weinfirmen zu halten, im speziellen am bekannten australischen Weinmulti Hardy (heute Accolade Wines). Seit 1996 notierte er dann an der ASX (Australian Stock Exchange) als „Australian Wine & Horticultural Fund” (AWHF). Im April 2000 stimmten die Aktionäre einer Umbenennung des AWHF in IWIF (International Wine Investment Fund) zu. Seitdem wurde in über 16 verschiedene Weinfirmen investiert, von denen über 80% in Australien beheimatet sind. Der IWIF ist ein reguliertes gemanagtes Investment Programm innerhalb der Definition des Gesellschaftsrechts von Australien. Es handelt sich dabei um die größte an der Börse notierte Wein-Investment-Firma der Welt, die ihren Aktionären seit Beginn Gewinne sowohl durch Ausschüttungen als auch durch Kapitalwachstum beschert hat. Beteiligungen werden in exzellenten australischen Gesellschaften mit substantiellen Wein-Aktiva gehalten. Das sind zum Beispiel Fosters Group, McGuigan Simeon Wines und National Vineyard Fund of Australia (NVFA). Die internationalen Beteiligungen inkludieren die Groupe Laroche und Gabriel Meffre (Frankreich), Constellation Brands und Vintage Nurseries (USA), aber auch wesentliche Weinhändler bzw. Weinverkäufer wie Bibendum Wine und Vinoceros (UK).

Die Ziele des IWIF sind Spitzeneinkommen und Kapitalwachstum für die Aktionäre auf globaler Basis. Durch den Fond können die Aktionäre in viele Qualitätsweinfirmen in Australien und im Rest der Welt investieren. Die „Berren Asset Management Limited“ (BAM) mit ihren vielen Wein- und Finanzexperten ist der verantwortliche Manager des IWIF. Sie wurde ebenfalls 1989 gegründet, um den ursprünglichen Fond WTA zu managen. In der Folge wurde dann den Börsegang und alle rechtlichen Veränderungen gemanaged. Im Juli 2000 wurde ein Aufsichtsrat, sowie ein Management- und Consulting-Team mit großer Erfahrung sowohl in der Wein- als auch in der Finanzwelt geschaffen. Im Juli 2005 wurde durch BAM die „Wilson Asset Management Group“ als Investment-Manager, sowie ein Investment-Kommitee, bestehend aus erfahrenen Experten aus der Wein- und Finanzwelt bestellt, um bei den Investment-Management-Aktivitäten mitzuhelfen. Der größte Aktionär von BAM, die „International Wine Consultants“, haben Zugang zu weiterer Erfahrung durch ihre assoziierten Büros in Paris, New York, Napa Valley und Sydney. Siehe auch unter Weinbau-Institutionen und größte Weinfirmen der Welt.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.755 Stichwörter · 47.055 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.072 Aussprachen · 174.271 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe