wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Pestizide

Bezeichnung (lat. pestis = Seuche, caedere = töten) für chemische Substanzen, die lästige oder schädliche tierische und pflanzliche Lebewesen töten, vertreiben oder in Keimung, Wachstum oder Vermehrung hemmen. Dazu zählen die Pflanzenschutzmittel und die Biozide. Im engeren Sinne sind Pestizide Mittel zur Bekämpfung tierischer Schädlinge.

Definition gemäß EU

Zum Teil werden die Pestizide mit den Insektiziden gleichgesetzt. Im weiteren Sinne werden als Pestizide jedoch sämtliche Pflanzenschutzmittel sowie die Mittel zur Schädlingsbekämpfung bezeichnet. Gemäß EU-Verordnungen gibt es eine Begriffsbestimmung für „Pestizid“, nach der sowohl Pflanzenschutzmittel als auch Biozid-Produkte darunterfallen. In den gesetzlichen Bestimmungen der deutschsprachigen Länder wird der Begriff „Pestizid“ aber nur selten verwendet. Im Bild links ein mittels konventionellen Pflanzenschutzes (chemisches Spritzmittel) behandelter Rebstock.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

26.435 Stichwörter · 47.023 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.768 Aussprachen · 209.346 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER