wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.936 ausführlichen Einträgen.

Piròvano Alberto

Der italienische Pomologe (Obstbaukundler) Alberto Piròvano (1884-1973) war Professor am Forschungszentrum „Istituto di Frutticoltura ed Elettrogenetica di Roma“ in Rom. Er beschäftigte sich intensiv mit dem Thema Rebenzüchtung, wobei der Schwerpunkt eindeutig auf Tafeltrauben lag. Ab dem Jahre 1912 begann er mit experimentieller Bestrahlung des Züchtungs-Pflanzenmaterials mit Röntgen- und UV-Strahlen, sowie deren Aussetzung mit Magnetfeldern, um Veränderungen im Zellmaterial und damit eine Mutation herbeizuführen. Man kann ihn somit als frühen manipulativen Gentechniker bezeichnen. Er veröffentlichte die Zucht-Ergebnisse unter der Bezeichnung „La Mutazione Elettrica delle Specie Botaniche e la Disciplina dell’Ibridazione“ (Erbgutveränderungen bei Pflanzen durch elektrische Bestrahlung). Zu diesem Thema veröffentlichte er in der Folge rund 50 Dossiers. Im Jahre 1923 gründete Pirovano das „Forschungsinstitut für Fruchtbäume“. 

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

25.936 Stichwörter · 46.877 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.271 Aussprachen · 181.213 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe