wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.893 ausführlichen Einträgen.

Blankenhorn Adolph

Der deutsche Weinbaufachmannn Professor Dr. Adolph Blankenhorn (1843-1906) entstammte einer angesehenen Weingutsbesitzer-Familie in Müllheim (Baden-Württemberg), wo er auch mit einem Denkmal geehrt wird (Bild links). Er studierte Naturwissenschaften an der Technischen Hochschule in Karlsruhe und an der Universität in Heidelberg. Nach Praxis auf den familieneigenen Weingütern wurde er 1867 Mitarbeiter bei Dr. Leonhard Roesler (1839-1910) an der technischen Hochschule in Karlsruhe. Im Jahre 1868 errichtete er ein oenologisches Institut in Karlsruhe. Hier führte er  Experimente über die Biologie der Reblaus und deren Bekämpfung mit resistenten Amerikaner-Reben und Hybriden durch. Mit Roesler publizierte er die wissenschaftliche Zeitschrift „Annalen der Oenologie“, in der viele Probleme des Weinbaus und der Kellerwirtschaft behandelt werden. Die von ihm selektionierte Sorte Taylorsämling Blankenhorn trägt seinen Namen (Bild rechts).

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

25.893 Stichwörter · 46.912 Synonyme · 5.325 Übersetzungen · 31.225 Aussprachen · 179.369 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe