wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Esca

Die Rebkrankheit zählt zur Gruppe der Vergilbungs-Krankheiten. Sie war schon in der Antike den Römern bekannt.  Esca (lat. für Zunder) bezieht sich auf die zunderähnliche Konsistenz des Holzes im späten Krankheitsstadium. Nach anderer Version leitet sich der Name vom griechischen „Yska“ ab, was „verfaultes Holz“ bedeutet. Sie kommt vor allem in wärmeren Regionen mit mediterranem Klima wie Frankreich, Italien, Portugal und Kalifornien vor.

Die Petri-Krankheit wird öfters als identisch oder als Vorläufer von Esca (Young Esca) bezeichnet. Obwohl beide Krankheiten durch dieselben bzw. ähnliche Pilzarten verursacht werden und einige gemeinsame Symptome aufweisen, sind sie in Bezug auf die Ausprägung und betroffene Altersgruppe der Reben unterschiedlich.

Stimmen unserer Mitglieder

Andreas Essl

Das Glossar ist eine monumentale Leistung und einer der wichtigsten Beiträge zur Vermittlung von Weinwissen. Unter all den Lexika, die ich zum Thema Wein verwende, ist es mit Abstand das wichtigste. Das war vor zehn Jahren so und hat sich seither nicht verändert.

Andreas Essl
Autor, Modena

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.223 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER