wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gilgamesch

Sagenhafter König von Uruk am Ufer des Euphrat, der um 2700 v. Chr. gelebt haben soll. Der Name bedeutet in etwa „der Vorfahr (war) ein Prinz“ und ist die Kurzform eines längeren Namens. Ein längerer Name ist als Pagbilgameš-Utu-pada in den archaischen Texten von Ur belegt. In einer Götterliste wird er als Gott genannt und ihm (aber auch einem anderen Herrscher) der Bau der Mauer von Uruk zugeschrieben. Es ist aber nicht völlig auszuschließen, dass es sich lediglich um eine literarische Gestalt gehanmdelt hat. Die Stadt Uruk (die im Alten Testament der Bibel als Erek erwähnt wird) war im 3. Jahrtausend v. Chr. das Zentrum der sumerischen Kultur (heute Ruinenstätte Warka im südlichen Irak). Damals beherrschten die Sumerer einen großen Teil von Mesopotamien. Sie waren in Stadtstaaten organisiert und die Vorläufer der späteren Reiche Assyrien und Babylonien. Gilgamesch ist der zentrale Held zahlreicher Dichtungen.

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 205.743 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER