wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Kellergasse

Österreichische Bezeichnung für zumeist kleinere, oft jahrhundertealte Kelleranlagen, die häufig außerhalb der Weinbaugemeinden nebeneinander angelegt sind. Das Presshaus liegt knapp unter dem Erdniveau. Der sogenannte Kellerhals verbindet die vorderen Räume mit der Kellerröhre, dem eigentlichen Lagerkeller. In diesem ist eine ideale, weil gleichbleibende Kellertemperatur gegeben. Vor allem in Niederösterreich und im Burgenland gibt es viele dieser romantischen Kelleranlagen mit viel Lokalkolorit. Es ist in vielen Weinbauorten auch üblich, in diesen Kellergassen im Herbst nach der Weinlese Kellerfeste zu feiern. Siehe auch unter Brauchtum im Weinbau.

Kellergasse - Prellenkirchen in Carnuntum (NÖ)

Ein typischer Weinkeller, wie er in vielen Kellergassen zu finden ist. In früheren Jahrhunderten wurden die Decken der Weinkeller meist als Gewölbe ausgeführt, seit dem frühen 20. Jahrhundert sind Konstruktionen aus Stahlbeton gebräuchlich. Viele der alten Keller werden nicht mehr genutzt, da sie oft nicht mehr den heutigen Ansprüchen genügen oder zu weit entfernt von den sonstigen Produktionsräumlichkeiten eines Weingutes liegen.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.381 Stichwörter · 46.989 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.715 Aussprachen · 202.661 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER