wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Fütterer

Die weiße Rebsorte stammt aus Deutschland oder Schweiz. Synonyme sind Bitterer, Förderer, Förderling, Förterer, Füllering, Fünderling, Fürder, Fürderling, Fütterling, Fürterer, Fürterling, Fürther, Heubacher, Kleiner Räuschling, Miesenvaiter, Missethäter, Visitator, Vitterer, Weißer Fütterer, Wiesentaiter, Wiesenthaider, Wiesentheer, Wiesetheider, Wiesetriter und Wisenhader. Gemäß im Jahre 2013 erfolgten DNA-Analysen handelt es sich um eine vermutlich natürliche Kreuzung zwischen Weißer Heunisch (Gouais Blanc) x Savagnin (Traminer). Dies basiert allerdings auf nur 20 DNA-Markern (siehe dazu unter Molekulargenetik). Der Fütterer zählt zu den ältesten Sorten Mitteleuropas. Im Jahre 1650 wurde sie im posthum erschienenen Werk „Historia Plantarum Universalis“ des Schweizer Botanikers Johannes Bauhin (1541-1613) erwähnt.

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.427 Stichwörter · 47.031 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.760 Aussprachen · 207.734 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER