wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Gäraufsatz

Bezeichnung für verschiedene Vorrichtungen aus Glas, die auf das Verschlussloch des Gärbehälters aufgesetzt werden und dieses einseitig dicht verschließen. Andere Bezeichnungen sind Gärglocke, Gärkontrollaufsatz, Gärröhre, Gärröhrchen, Gärspund und Gärverschluss. Damit wird der Zutritt von Luft (Sauerstoff) und dadurch verursachte unerwünschte Oxidation verhindert. Deshalb wird eine so durchgeführte Gärung auch als „geschlossene Gärung“ bezeichnet. Der Aufsatz ist halb mit Wasser gefüllt und erfüllt die Funktion eines Ventils.

Gäraufsatz - 3 verschiedene Typen

Häufig wird dem Wasser auch Schwefeldioxid zugesetzt. Das während der Gärung entweichende Kohlendioxid wird hindurch geleitet und dies optisch oder zusätzlich auch akustisch angezeigt. Es gibt verschiedene Formen oder auch ganz einfache Vorrichtungen, bei denen ein auf den Spund aufgesetzter Schlauch in einen mit Wasser gefüllten Behälter geführt wird. Siehe auch eine Aufstellungen relevanter Stichwörter unter Fass, Fasstypen und Weingefäße.

Stimmen unserer Mitglieder

Prof. Dr. Walter Kutscher

Früher benötigte man eine Fülle an Lexika und Fachliteratur, um im vinophilen Berufsleben up to date zu sein. Heute gehört das Weinlexikon von wein.plus zu meinen besten Helfern, und es darf zu Recht als die „Bibel des Weinwissens“ bezeichnet werden.

Prof. Dr. Walter Kutscher
Lehrgangsleiter Sommelierausbildung WIFI-Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.220 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER