wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Hermannsberg

Einzellage in der Gemeinde Niederhausen im deutschen Anbaugebiet Nahe. Der Namen geht vermutlich bis auf in die Römerzeit zurück und ist möglicherweise eine Verballhornung des Hermes, dem römischen Schutzgott aller Boten und Reisenden. Die nach Süd bis Südwest ausgerichteten Weinberge in 150 bis 180 Meter Seehöhe mit 5 bis 40% Hangneigung umfassen knapp sechs Hektar Rebfläche. Die Böden bestehen im Untergrund aus Schieferton und Melaphyr mit darüber Lösslehm mit viel Feinderde und sind künstlich aufgeschottert. Hier wird hauptsächlich Riesling kultiviert. Die klimatischen Verhältnisse mit gut abfließender Kaltluft begünstigen die Produktion von Eiswein. Zudem ist die Sonnenintensität durch die Reflexion der nahegelegenen Nahe in den Weinbergen hoch. Die Lage ist im Alleinbesitz des Weinguts Gut Hermannsberg.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.411 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.745 Aussprachen · 206.096 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER