wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.695 ausführlichen Einträgen.

Seehöhe

Die Höhe über dem Meeresspiegel (deshalb auch Meereshöhe) bezeichnet verschiedene geodätische Höhenangaben. Als Nullniveau wird dabei ein mittlerer Meeresspiegel angegeben, der aus lokalen Messungen ermittelt sein kann oder per Definition festgelegt wird. Nach Angabe eines Nullpunktes sind Höhenangaben im Prinzip vom tatsächlichen Meeresspiegel unabhängig. Je nach Land werden meist unterschiedliche Höhendefinitionen verwendet. Für Bezugshöhen der Landesvermessungen wurde oft der definierte Mittelwert eines Küstenpegels oder ein Datumspunkt im Landesinneren als Referenz für einen Nullpunkt herangezogen. Im Weinbau ist die Seehöhe der Rebflächen ein bedeutender Faktor bezüglich der verwendeten Rebsorten und Weingartenpflege, sowie im Zusammenhang mit Bodentyp und Klima ein großer Einflussfaktor für die Qualität eines Weins. Die Seehöhe von Rebflächen spielt auch eine wichtige Rolle bezüglich der Weinbauwürdigkeit, das heißt der Eignung eines Weinbergs für den Weinbau. Siehe auch unter höchstgelegener Weinberg, nördlichster Weinberg und südlichster Weinberg sowie eine Aufstellung relevanter Stichwörter unter dem Stichwort Weinrebe

Das größte Weinlexikon der Welt

25.695 Stichwörter · 47.084 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.012 Aussprachen · 173.230 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe