wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Spucknapf

Die bei einer professionelen Degustation verkosteten Weine werden selbstverständlich auf Grund der Mengen nicht geschluckt bzw. getrunken. Sie werden nach der Prüfung in ein entsprechendes Gefäß ausgespuckt (Bild rechts). Da sich im Rachen keine Nerven für die Empfindung von Geschmack und Geruch befinden, tut dies einer seriösen Prüfung keinen Abbruch. Von Laien wird das zwar manchmal bezweifelt, aber es ist eine umfassende Beurteilung bis hin zum Abgang (Nachgeschmack) möglich. Eine gewisse Menge an Alkohol wird trotzdem über die Schleimhäute aufgenommen. Bei 50 verkosteten Weinen macht dies etwa ein Achtel Wein aus. Im Detail ist dies unter dem Stichwort Weinbewertung beschrieben.

Stimmen unserer Mitglieder

Dominik Trick

Das wein.plus-Lexikon ist ein umfangreiches, fachlich sehr gut recherchiertes Nachschlagewerk. Jederzeit und überall verfügbar, ist es ein unverzichtbarer Bestandteil für den Unterricht geworden, das gleichermaßen von Studierenden und mir genutzt wird. Überaus empfehlenswert!

Dominik Trick
Technischer Lehrer, staatl. geprüfter Sommelier, Hotelfachschule Heidelberg

Das größte Weinlexikon der Welt

26.416 Stichwörter · 47.031 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.750 Aussprachen · 206.713 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER