wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Stück

Das Stück zählte in Deutschland über viele Jahrhunderte zu den am meist gebrauchtesten Maßen bzw. Gebinden. Es besaß lokal zum Teil beträchtlich unterschiedliche Volumina. Nach verschiedenen Quellen bestand es aus vier bis acht Ohm, was ein Volumen zwischen rund 600 und 1.200 Litern ergab. In Deutschland wird heute für diesen noch gebräuchlichen Fasstyp in der Regel ein Fass mit 1.200 Liter verstanden. Es gibt aber auch die Varianten Dreistück mit 3.600, Doppelstück mit 2.400, Halbstück mit 600 und Viertelstück mit 300 Litern. Ähnliche Volumina gibt es auch beim Fuder. Bezüglich Bezeichnung und Volumen gibt es ja kaum weinrechtliche Vorgaben. Siehe auch unter Fass, Fasstypen, Hohlmaße und Weingefäße mit jeweils Aufstellungen relevanter Stichwörter.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER