wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Fuder

Altes Flüssigkeits-Hohlmaß, das vorwiegend für Wein verwendet wurde. Ursprünglich bedeutete es soviel wie Fuhre oder Ladung eines zweispännigen Wagens. Das Maß wurde aber auch für viele andere Produkte, wie zum Beispiel Heu, Erz, Kohle oder als Wiesenmaß (Fläche, die ein Fuder, bzw. eine Fuhre Heu lieferte) verwendet. Als Hohlmaß für Wein gab es große regionale Unterschiede zwischen rund 800 bis 1.800 Litern. Heute ist dies eine noch in Deutschland verwendete Weinfasstype mit einem Volumen von 900 Litern (Franken), 960 Litern (Mosel), 1.000 Litern (Rheinpfalz) oder 1.500 Litern (Baden). In verschiedenen Quellen werden aber auch andere Werte wie im Bild genannt. Das im französischen Elsass verwendete Foudre entspricht sinngemäß dem Fuder und ähnliche Volumina gibt es auch beim Stück. Bezüglich Bezeichnung und Volumen gibt es ja kaum weinrechtliche Vorgaben. Siehe zum Thema auch unter Fass, Fasstypen, Hohlmaße und Weingefäße.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.891 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER