wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.693 ausführlichen Einträgen.

Groppello Gentile

Die rote Rebsorte stammt aus Italien. Synonyme sind Groppella, Groppello Comune, Groppello Fino, Groppellone, Groppello della Val di Non und Groppello Val di Non. Trotz scheinbar darauf hinweisender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten darf sie nicht mit den Sorten Groppello dei Berici, Groppello di Mocasina, Groppello di Revò, Pignola Valtellinese (Groppello di Breganze) oder Raboso Piave verwechselt werden. Mit dem Namen Groppello oder ähnlich werden in Norditalien mehrere eigenständige Rebsorten bezeichnet. Der Name leitet sich von „Gropo“ ab, was nach einem Dialekt „Knoten“ nach dem Aussehen der Trauben bedeutet. Bei Groppello Gentile handelt es sich um die meist verbreitete Groppello-Sorte. Sie wurde bereits im Jahre 1596 von Andrea Bacci (1524-1600) in seinem bekannten siebenbändigen Werk „De naturali vinorum historia” erwähnt.

Das größte Weinlexikon der Welt

25.693 Stichwörter · 47.088 Synonyme · 5.310 Übersetzungen · 31.010 Aussprachen · 173.201 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe