wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.901 ausführlichen Einträgen.

Imprägnierverfahren

Herstellungsverfahren (auch Imprägnierung oder Karbonisierung) für einen Perlwein (einfacher Schaumwein), wie dies auch bei der Herstellung von alkoholfreien Getränken üblich ist. Dabei wird Wein in einem Tank unter Druck Kohlendioxid zugeführt. Danach erfolgt die Flaschenabfüllung. In seltenen Fällen wird auch direkt in die Flaschen injiziert, was wesentlich aufwändiger ist. Es erfolgt also keine Flaschengärung oder Méthode charmat (Tankärung). Das Gas ist nicht sehr stabil und der Schaum entbindet sich mit relativ großen Blasen (frz. yeux de crapauds = Krötenaugen). Das bedeutet, dass die Perlfähigkeit sehr gering ausgeprägt ist. Dieses Verfahren muss auf dem Etikett durch „Mit zugesetzter Kohlensäure“ oder „Vin de mousseux gazéifié“ angeführt sein.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

25.901 Stichwörter · 46.872 Synonyme · 5.330 Übersetzungen · 31.238 Aussprachen · 179.631 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe