wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lasina

Die rote Rebsorte stammt aus Kroatien. Synonyme sind Bej Karassa, Dlarinka, Kits, Krapljenica, Kuč, Kuč Lasina, Kuč Mali, Kutlarica, Lasin, Lasina Crna, Lasina Noir, Lassina, Lassyna, Pazan, Pazanin, Rija, Ruza, Sljiva, Vlasina, Vlaski Crljenak, Zlaorina, Zlarina, Zlarinka und Zlarinstina. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Gemäß im Jahre 2012 erfolgten DNA-Analysen war sie Elternteil bei der vermutlich durch natürliche Kreuzung entstandenen kroatischen Sorte Ruzevina (Debit). Die spät reifende Rebe ist mäßig widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten. Die Sorte wird im Norden Dalmatiens zwischen Split und Zadar angebaut, wo sie vor allem als Verschnittpartner verwendet wird. Außerdem ist sie auch als Tafeltraube geeignet. Die Anbaufläche im Jahre 2010 betrug 14 Hektar; im Jahre 2016 wurde aber kein Bestand ausgewiesen (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Sigi Hiss

Es gibt unübersichtlich viele Quellen im Web, bei denen man sich Wissen über Wein aneignen kann. Doch keine hat den Umfang, die Aktualität und die Richtigkeit der Informationen des Lexikons von wein.plus. Ich benutze es regelmäßig und verlasse mich darauf.

Sigi Hiss
freier Autor und Weinberater (Fine, Vinum u.a.), Bad Krozingen

Das größte Weinlexikon der Welt

26.386 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.720 Aussprachen · 203.036 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER