wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Master Sommelier

Durch spezielle Ausbildung und erfolgreich absolvierte, strenge Prüfungen erworbener, gesetzlich geschützter Titel (MS) für einen Sommelier; siehe dort.

Die Bezeichnung ist vom altfranzösischen Wort „somme“ (Amtspflicht) abgeleitet. Ursprünglich waren Sommeliers in Klöstern für Geschirr, Tischwäsche, Brot und Wein verantwortlich. Der Beruf des Sommeliers ging aus dem mittelalterlichen Amt des Mundschenks hervor. Heute ist Sommelier die Bezeichnung für einen Weinkellner in der gehobenen Gastronomie. In einem Restaurant mit gut bestücktem Weinkeller ist er für den Einkauf, die Lagerung und die Pflege der Weine, sowie für die Beratung der Gäste zuständig. In Spitzengastronomie-Betrieben gibt es in der Regel umfangreiche Weinkarten. Diese richtig zu „lesen“ und den zum Essen passenden Wein auszuwählen, erfordert gute Kenntnisse. Deshalb vertraut man sich am besten dem Sommelier des Hauses an. Besondere Kenntnisse sind bezüglich „Harmonie von Wein und Speisen“ erforderlich. Im Bild wird ein 5-teiliges Sommelierset gezeigt. Es besteht aus einem dreiteiligen Kellnermesser (mit Korkenzieher, Kapselheber und Folienmesser),...

Stimmen unserer Mitglieder

Thomas Götz

Seriöse Quellen im Internet sind rar - und das Weinlexikon von wein.plus ist eine solche. Bei der Recherche für meine Artikel schlage ich regelmäßig im wein.plus-Lexikon nach. Dort erhalte ich zuverlässige und detaillierte Informationen.

Thomas Götz
Weinberater, Weinblogger und Journalist; Schwendi

Das größte Weinlexikon der Welt

0 Stichwörter · 0 Synonyme · 0 Übersetzungen · 0 Aussprachen · 0 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER