wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 25.770 ausführlichen Einträgen.

Alb de Onițcani

Die weiße Rebsorte ist eine komplexe, interspezifische Neuzüchtung zwischen Gyulyabi Chil x (Pierrelle x Seyanets 244). Synonyme sind Omishkanskii Belyi, Onickanskij Belyj, Onitcanschii Belai, Onitskanskii Belyi, Onitskanskij Belyj und Onitkansky Bely. Es sind Gene von Vitis berlandieri, Vitis rupestris und Vitis vinifera enthalten. Die Kreuzung der Hybride erfolgte 1970 in Moldawien durch den Züchter D. D. Verderevskii. Im Jahre 2016 wurden in Moldawien unter dem Namen Alb de Onițcani 424 Hektar und in Russland unter dem Namen Onitskanskii Belyi 66 Hektar Rebfläche ausgewiesen (Kym Anderson).

Alb de Onițcani - Weintraube und Blatt

Bilder: Ursula Brühl, Doris Schneider, Julius Kühn-Institut (JKI)

Das größte Weinlexikon der Welt

25.770 Stichwörter · 47.061 Synonyme · 5.318 Übersetzungen · 31.095 Aussprachen · 174.646 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe