wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Vitis vinifera

Einzige europäische Reben-Spezies; siehe unter Europäer-Reben.

Bei der Weinrebe ist nur die Gattung (Genus) Vitis für den Weinbau von Bedeutung. Die Gattung Vitis teilt sich in die zwei Untergattungen (Subgenus) Vitis subg. Euvitis (mit 60 Arten) und Vitis subg. Muscadinia (mit 1 Art). Die Untergattung Vitis subg. Euvitis wird nach dem geographischen Vorkommen in eine amerikanische, eine asiatische und eine europäische Gruppe gegliedert. Bei der europäischen Gruppe gibt es vermutlich als Folge der Eiszeit nur die eine Art (Spezies) Vitis vinifera, unter der sämtliche wilden und domestizierten Rebsorten der europäischen Weinrebe subsummiert werden. Der Name bedeutet sinngemäß die „weintragende Rebe“. Die Art Vitis vinifera gliedert sich in zwei Unterarten (Subspezies).

Die Unterart Vitis vinifera subspez. sylvestris ist die wilde Stammform der heutigen Edelreben. Sie wurde schon prähistorisch genutzt, spielt aber im heutigen Weinbau keine Rolle. Die zweite Unterart Vitis vinifera subspez. vinifera (veraltete Bez. Vitis vinifera ssp. sativa) ist eine vom Menschen allmählich herausgezüchtete Kulturrasse. Darunter werden alle rund 8.000 bis 10.000 kultivierten europäischen Rebsorten verstanden, von denen aber nur ein paar hundert im Weinbau eine Bedeutung haben. Bei der Abstammungs-Angabe von Rebsorten werden aber die verkürzten Begriffe Vitis vinifera oder Vinifera verwendet.

Taxonomie - Reben-Systematik

Vitis vinifera ssp. sylvestris

Die wilde Unterart wird auch als Vitis vinifera ssp. sylvestris Gmelin (auch Rheinische Wildrebe) bezeichnet. Der Namensteil „sylvestris“ bedeutet „in der Wildnis lebend“. Gmelin bezieht sich auf den Botaniker Johann Georg Gmelin (1709-1755), der diese Subspezies erstmals abgetrennt hat. Diese Art ist zweihäusig (diözisch); das heißt es gibt männliche und weibliche Pflanzen mit jeweils eingeschlechtlichen Blütenknospen. Ihr Areal reicht vom Kaukasus bis an das südliche Mittelmeer und nördlich bis in die...

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.384 Stichwörter · 46.991 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.718 Aussprachen · 202.790 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER