Anmelden Mitglied werden

Lexikon
Das größte Weinlexikon der Welt mit 23.441 ausführlichen Einträgen.

Blüte

Der Beginn dieses Abschnittes im jährlichen Vegetationszyklus der Weinrebe. liegt etwa sechs bis acht Wochen nach dem Austrieb. Der genaue Zeitpunkt von der jahresspezifischen Temperaturentwicklung, den erreichten Temperatursummen am jeweiligen Standort sowie dem rebsortenspezifischen Wachstum unter wechselndem Wetter abhängig. Konstant warme Temperaturen bei guter Wasserversorgung beschleunigen die Geschwindigkeit des Triebwachstums und somit die Ausbildung des Blütenstandes (lat. Infloreszenz, je Land und Region auch Blühe, Dolde, Dotzen oder Geschein) am dritten bis siebten Triebknoten. Je nach zonalem Klima, Mikroklima und Sonneneinstrahlung findet die Blüte auf der nördlichen Halbkugel ab Mitte Mai bis in den späten Juli statt (in Mitteleuropa fällt der Beginn nach alter Winzerregel auf den 24. Juni = St. Johannistag, plus oder minus acht Tage), auf der südlichen Halbkugel von November bis Mitte Dezember. Im Gegensatz zu vielen anderen Blütenpflanzen sind die Einzelblüten des Rebstocks klein, grüngelb und wegen des Fehlens von Kronblättern und Schaublüten eher unscheinbar. Aus den Einzelblüten bilden sich mit der Fruchtreife die einzelnen Beeren der Weintraube.

Das größte Weinlexikon der Welt

23.441 Stichwörter · 48.217 Synonyme · 5.313 Übersetzungen · 28.757 Aussprachen · 160.021 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe