wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Arinto

Die weiße Rebsorte stammt aus Portugal. Sie hat ihren Ursprung nach dem zweiten Hauptnamen Arinto de Bucelas vermutlich aus diesem Bereich. Weitere sind Asal Espanhol, Assario Branco, Arintho, Arinto Cachudo, Arinto Cercial, Arinto d’Anadia, Arinto Galego, Arintho, Azal Espanhol, Boal Cachudo, Chapeludo, Pedernã, Terrantez da Terceira und Torrontés. Die Abstammung (Elternschaft) ist unbekannt. Die Rebe darf trotz scheinbar darauf hindeutender Synonyme bzw. morphologischer Ähnlichkeiten nicht mit den Sorten Arinto de Colares, Bical (Arinto de Alcobaça), Dorinto (Arinto do Douro), Folgasão, Terrantez da Terceira, Loureiro (Arinto Branco), Malvasia Fina (Arinto do Dão), Sercial (Arinto dos Açores) oder Tamarez (Arinto Gordo) verwechselt werden. Zur roten Sorte Tempranillo (Arinto Tinto) gibt es keine Beziehung. Die Sorte Arinto Roxo ist eine somatische Mutation mit rötlichen Beeren. Ein direkter Nachkomme ist die durch vermutlich natürliche Kreuzung entstandene Sorte Tinta Fontes.

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.415 Stichwörter · 47.033 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.749 Aussprachen · 206.658 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER