wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Die Stadt im Bereich Côte de Beaune, dem südlichen Teil der Côte d’Or gilt als die Weinhauptstadt im französischen Burgund (politische Hauptstadt ist Dijon). Die Stadt wurde schon von Julius Cäsar (100-44 v. Chr.) als römisches Lager gegründet und war bis in das 13. Jahrhundert der Sitz der Könige von Burgund. Unter Herzog Philipp dem Guten (1396-1467) gründete Nicolas Rolin (1376-1462) im Jahre 1443 das weltberühmte „Hôtel Dieu“ (Hotel Gottes), das christliche Hospices de Beaune, das bis 1971 als Hospital genutzt wurde. Im 18. Jahrhundert entstanden in der Stadt die ersten großen Wein-Handelshäuser wie Champy (1720) und Bouchard (1721). Die jährliche Auktion von Weinen für karitative Zwecke ist heute ein Weltereignis. 

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Christa Hanten

Für meine langjährige Tätigkeit als Lektorin mit wein-kulinarischem Schwerpunkt informiere ich mich bei Spezialfragen immer wieder gern im Weinlexikon. Dabei führt spontanes Lesen und das Verfolgen von Links oft zu spannenden Entdeckungen in der weiten Welt des Weins.

Dr. Christa Hanten
Fachjournalistin, Lektorin und Verkosterin, Wien

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.891 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER