wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Caprettone

Die weiße Rebsorte (auch Crapettone) stammt aus Italien; der Name bedeutet abgeleitet von der Traubenform sinngemäß „Schafsbart“. Sie wurde lange als Klon der Sorte Coda di Volpe Bianca betrachtet, dies aber durch 2005 erfolgte DNA-Analysen widerlegt. Dabei wurde eine enge Beziehung zu den Sorten Ginestra und Piedirosso festgestellt. Sie erbringt Weißweine mit moderater Säure. Die Sorte wird in Kampanien ind Provinz Napoli angebaut, wo sie im DOC-Wein Vesuvio zugelassen ist. Da Caprettone (immer noch) als Synonym für Coda di Volpe Bianca verwendet wird, ist eine getrennte mengenmäßige Erfassung schwierig. Unter dem Namen Caprettone wurde im Jahre 2016 jedenfalls kein Bestand ausgewiesen (Statistik Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Markus J. Eser

Die Nutzung des Lexikons ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst komfortabel. Zudem ist die Aktualität der Informationen perfekt.

Markus J. Eser
Weinakademiker und Herausgeber „Der Weinkalender“

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.028 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.287 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER