wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Completer

Die weiße Rebsorte stammt aus dem Grenzgebiet Italien/Schweiz. Synonyme sind Großer Lafnetscha, Kleiner Lafnetscha, Lindauer, Malans, Malanserrebe, Malanstraube, Malansertraube, Weiße Malanstraube und Zürirebe. Die Sorte bereits im Jahre 1321 in einem Dokument der Kathedrale von Chur erwähnt (nach anderer Quelle bereits 926). Der Name des gleichnamigen Weines leitet sich vom abendlichen Gebet „Completorium“ ab, nach dem der kräftige Wein früher von den Mönchen des Domkapitels Chur in der Fastenzeit als Stärkung getrunken wurde. Die Eltern der Sorte sind unbekannt. Angeblich wurde die Sorte von Benediktinermönchen des Kloster Pfäfers aus St. Gallen aus Italien nach Malans im Kanton Graubünden eingeführt. Die italienische Herkunft wird durch die Tatsache gestützt, dass es zwischen Completer und den italienischen Sorten Marzemino und Pignolo Spano verwandtschaftliche Beziehungen gibt. In der Schweiz wird Completer zur Rebsortengruppe Alte Gewächse gezählt. Durch mehrere DNA-Analysen wurde die Abstammung einiger dieser Sorten geklärt. Aus vermutlich natürlichen Kreuzung sind die direkten Nachkommen Bondola, Bondoletta, Hitzkircher und Lafnetscha entstanden.

Stimmen unserer Mitglieder

Hans-Georg Schwarz

Als Ehrenobmann der Domäne Wachau ist es für mich der einfachste und schnellste Weg, bei Fragen in das wein.plus-Lexikon einzusteigen. Die Gewissheit, hier fundierte und aktuelle Informationen zu erhalten, machen die Benutzung zu einem unverzichtbaren Ratgeber.

Hans-Georg Schwarz
Ehrenobmann der Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.025 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.068 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER