wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Generative Vermehrung

Bezeichnung für eine geschlechtliche bzw. sexuelle Vermehrung bei Pflanzen so wie auch beim Rebstock. Sie erfolgt bei der Blüte durch die Befruchtung und die nachfolgende Aussaat und Aufzucht der Traubenkerne. Durch die heterozygote Eigenschaft der Rebe unterscheiden sich aber die Nachkommen in jedem Fall von der Ursprungsrebe. Diesen Umstand macht man sich bei der Neuzüchtung von Rebsorten zu Nutze. Will man jedoch genetisch vollkommen gleiche Nachkommen (Klone) zwecks Anlegen einer neuen Rebfläche bzw. Weingartens, kommt nur die vegetative Vermehrung (ungeschlechtliche) in Frage, die professionell von Rebschulen durchgeführt wird. Siehe auch unter Züchtung.

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.385 Stichwörter · 46.992 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.719 Aussprachen · 202.894 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER