wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Glöck

Einzellage in der Gemeinde Nierstein im deutschen Anbaugebiet Rheinhessen. Sie wurde bereits im Jahre 742 in einer Schenkungsurkunde genannt und gilt deshalb als älteste Weinbergslage Deutschlands. Nach einer Überlieferung hat das von einer Kirche über den Weinberg schallende Geläut zu diesem Namen angeregt. Im Jahre 1141 wurde sie als „Clegken“ erwähnt. Der nach Süden ausgerichtete Weinberg in 90 bis 130 Meter Seehöhe mit 5 bis 15% Hangneigung umfasst nur 2,11 Hektar Rebfläche, die seit dem Jahre 1761 komplett von einer Mauer umfriedet sind (siehe dazu unter Clos). Die Böden) bestehen aus Löss auf rotem Tonschiefer (Rotliegend) mit sandigem Lehm und besitzen ein ausgezeichnetes Wasserspeicherungs-Vermögen. Hier werden die Sorten Riesling und Spätburgunder (Pinot Noir) kultiviert. Die Lage ist bereits seit dem Jahre 1925 im Alleinbesitz der Staatlichen Weinbaudomäne Oppenheim (Vorgänger Hessische Weinbaudomäne).

Stimmen unserer Mitglieder

Dr. Edgar Müller

Ich habe großen Respekt vor dem Umfang und der Qualität des wein.plus-Lexikons. Es handelt es sich um eine einzigartige Anlaufstelle für knackige, fundierte Informationen zu Begriffen aus der Welt des Weines.

Dr. Edgar Müller
Dozent, Önologe und Weinbauberater, Bad Kreuznach

Das größte Weinlexikon der Welt

26.410 Stichwörter · 47.047 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.744 Aussprachen · 206.084 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER