wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

Lambruschetto

Die rote Rebsorte stammt aus Italien und ist eine der zahlreichen Lambrusco-Sorten. Synonyme sind Crovino, Lambruschetta und verwirrenderweise auch Malaga (siehe dort). Die Sorte wurde erstmals im Jahre 1831 unter dem Namen Crovino im Piemont erwähnt. Gemäß im Jahre 2006 erfolgten DNA-Analysen wurde die lange gehegte Vermutung widerlegt, dass sie mit der Sorte Lambrusco di Sorbara identisch sei. Dabei wurde eine mögliche Eltern-Nachkommen-Beziehung mit der weißen Sorte Timorasso festgestellt. Die mittel bis spät reifende Rebe ist widerstandsfähig gegen Botrytis, jedoch anfällig für Verrieseln. Sie war früher in den Provinzen Asti und Alessandria verbreitet, wird aber heute fast ausschließlich um die piemontesische Gemeinde Castelnuovo Bormida (Alessandria) angebaut. Im Jahre 2016 wurde kein Bestand ausgewiesen (Kym Anderson).

Stimmen unserer Mitglieder

Roman Horvath MW

wein.plus ist ein handlicher, effizienter Wegweiser, um einen raschen Überblick in der bunten Welt der Weine, Winzer und Rebsorten zu erlangen. Im Weinlexikon, dem weltweit umfangreichsten dieser Art, findet man rund 26.000 Stichwörter zum Thema Rebsorten, Weingüter, Weinanbaugebiete sowie vieles mehr.

Roman Horvath MW
Domäne Wachau (Wachau)

Das größte Weinlexikon der Welt

26.428 Stichwörter · 47.026 Synonyme · 5.321 Übersetzungen · 31.761 Aussprachen · 208.206 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER