wein.plus
ACHTUNG
Sie nutzen einen veralteten Browser und einige Bereiche arbeiten nicht wie erwartet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Anmelden Mitglied werden

ätherisch

Bezeichnung (auch etherisch, fallweise auch „hochgetönt“) für den angenehmen Wohlgeruch eines Weines im Rahmen einer Weinansprache bzw. Weinbewertung, die von den ätherischen Ölen abgeleitet ist. Diese flüchtigen, pflanzlichen Substanzen haben einen starken für die Herkunftspflanze charakteristischen Geruch. Ätherische Öle bestehen großteils aus Gemischen verschiedener Terpene oder aromatischer Verbindungen. Sie sind in zahlreichen der im Wein vorkommenden Aromastoffe enthalten. Da dieser Geruch somit sehr unterschiedlich sein kann, ist der Begriff nur im Kontext (Pflanze, Frucht) aussagekräftig. Verwandte Begriffe sind blumig und duftig, sowie bei extremer Ausprägung parfümiert.

Stimmen unserer Mitglieder

Thorsten Rahn

Das Weinlexikon hilft mir, auf dem Laufenden zu bleiben und mein Wissen aufzufrischen. Vielen Dank für dieses Lexikon das an Aktualität nie enden wird! Das macht es so spannend, öfter vorbeizuschauen.

Thorsten Rahn
Restaurantleiter, Sommelier, Weindozent und Autor; Dresden

Das größte Weinlexikon der Welt

26.405 Stichwörter · 47.036 Synonyme · 5.323 Übersetzungen · 31.739 Aussprachen · 205.296 Querverweise
gemacht mit von unserem Autor Norbert Tischelmayer. Über das Lexikon

Veranstaltungen in Ihrer Nähe

PREMIUM PARTNER